Aussprache Trainer

PHONETIK

Lehrer

Seit knapp 20 Jahren unterrichte ich Phonetik/Aussprache. Angefangen hat alles während meiner Ausbildung zum Schauspieler in der Schauspielschule. Die intensive und resolute Sprecherziehung durch meine Lehrerin Margot Stein, veränderte und prägte mich nachhaltig.

Anfang der 90er Jahre etablierte ich meinen Kurs „Phonetik für Ausländer“ an der Volkshochschule Berlin-Mitte. Da es von Semester zu Semester eine größere Nachfrage gab, unterrichtete ich schon bald in mehreren Kursen Anfänger/innen und Fortgeschrittene aus allen Ländern, von jedem Kontinent. Ich lernte dadurch die Schwachstellen und Probleme vieler Sprachgruppen kennen und kann mittlerweile meinen Unterricht ganz individuell gestalten und auf die Herkunft meiner Schüler/innen gezielt eingehen.

So entstanden spezielle Kursangebote, die sich z.B.: ausschließlich an russische oder spanische Muttersprachler/innen richteten, oder auch an thailändische Frauen. Außerdem coache ich seit einiger Zeit verstärkt viele Deutsch-Muttersprachler, die ihren Akzent verbessern wollen – oder aus beruflichen Gründen verbessern müssen.

Ich arbeite als Phonetik-Trainer/Dozent, an verschiedenen Schulen, – auch verstärkt im Privat-Coaching. Ich verfüge über gute bis ausreichende Sprachkenntnisse in Englisch, Französisch und Italienisch.

_rachengrafik

Ein paar Worte zur Phonetik

Im allgemeinen Deutschunterricht wird der Aussprache nur wenig oder gar keine Aufmerksamkeit geschenkt. Das liegt zum einen daran, dass sich der Schwerpunkt des Unterrichts auf die Grammatik konzentriert, zum anderen liegt es aber auch daran, dass viele Deutschlehrer/innen und Dozent/innen phonetisches Wissen nie gelernt haben. Das hat für die Schüler oft zur Folge, dass sich gravierende Aussprache-Fehler einschleichen und zu einer undeutlichen bis falschen Aussprache führen.

Ist so etwas wie Phonetik nicht furchtbar elitär?
Jede/r der besser verstanden werden will, wird sich mit seiner Artikulation und einer besseren Aussprache beschäftigen müssen. Für die Berufsgruppe der Schauspieler/innen, Sänger/innen und Sprecher/innen gehört die phonetische Ausbildung dazu. Aber es gibt auch viele andere Berufe, in denen Menschen mit ihrer Sprache, ihrer Stimme ganz besonders präsent sein müssen: Haben sie viel mit Geschäftskunden zu tun, müssen sie womöglich regelmäßig Ansprachen oder Reden halten, Kunden und Gäste begrüßen oder täglich am Telefon kommunizieren…

Das Wissen um eine gute Aussprache gibt Ihnen im persönlichen wie auch beruflichen Umfeld mehr Sicherheit und Glaubwürdigkeit. Man wird Ihnen mit größerer Aufmerksamkeit folgen.

Kann man sich eine gute Aussprache nicht selber beibringen?

Man benötigt unbedingt einen Lehrer/Trainer, der korrigiert und Hinweise gibt. Oftmals weiß die Schüler/in nämlich nicht, wie und was sie/er falsch ausspricht.


Referenzen

Privatcoaching

  • Geschäftsleute aus dem Bereich Verkauf und Marketing
  • Dolmetscher/innen des Deutschen Bundestages

Schulen

  • Volkshochschule Mitte, Berlin
  • Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg, Berlin
  • Volkshochschule Zehlendorf, Berlin (Wochenende-Seminare)
  • Internationale Schauspielschule ETI-Berlin

Verlage, Hörbücher und Film

  • seit 1999 Zusammenarbeit mit der Firma Nordqvist/Schweden,
    Sprachaufnahmen für Lehrbücher: Deutsch als Fremdsprache (europaweite Produktionen)
  • Arbeit als Simultan Einsprecher bei Filmfestivals:
    Berlinale (Generation) – Interfilm Kurzfilmfestival Berlin – Filmtage Hamburg
  • Hörbuchproduktion

Arbeit als Sprecher / Hörbücher
Horbuch
> TERMINE <