Chanson Coaching

 

Durch meine nunmehr 25 jährige Erfahrung als Bühneninterpret im Bereich Chansonsänger, Schauspiel, Moderator, Vorleser – arbeite ich auch verstärkt „hinter“ den Kulissen, als Ratgeber oder Coach für Lied/Chanson-Interpretationen.

So leitete ich diverse Chansonworkshops, wurde u.a. 2013 zum internationalen Jugendtheatertreffen nach Temeswar/Rumänien eingeladen, wo ich mit meiner Jugendgruppe an Chansons von Kurt Weill und Kurt Tucholsky arbeitete.

  

 

Deutsche Zeitung Temeswar / April 2013

Auszug:

Helle Stimmen ertönen aus einem Saal im ersten Stock des Lenau-Lyzeums, ein Klavier begleitet sie: „Wenn ich mir was wünschen dürfte, käme ich in Verlegenheit..“ Der deutsche Musiker Boris Steinberg aus Berlin steht vor dem kleinen Chor und dirigiert, am Klavier sitzt Valentina Peetz. „Wow, sehr gute Energie!“ lobt Steinberg zum Schluss der kurzen Darbietung und gibt jedem Mädchen ein High-Five. „Ich würde mir wünschen, dass die Kinder ein Gefühl für Chanson bekommen. Chanson ist eine Musikrichtung, die in dieser Zeit fast tot ist“, sagt Boris Steinberg bei seinem ersten Besuch in Rumänien. „Alle hören nur noch Lady Gaga und Rap-Musik“, fügt der Workshopleiter hinzu. Der charismatische Musiker hat mit seiner Gruppe an der Interpretation einiger Chansons gearbeitet. „Es gefällt mir sehr, es macht viel Spaß, denn es ist eine fröhliche Atmosphäre“, sagt Luana, die in der Theatergruppe Alpha Bukarest aktiv ist und einen kurzen Solo-Teil im Chanson „Wenn ich mir was wünschen dürfte“ interpretieren muss. Luana ist bereits zum dritten Mal beim Jugendtheaterfestival in Temeswar dabei, allerdings gab es erst in diesem Jahr einen Chanson-Workshop, in den sich die Schülerin sofort einschrieb. Musik ist praktisch ein Teil von ihr. Die Jugendliche besucht in Bukarest die Musikschule „Music Experience“ von Crina Mardare.

 

Desweiteren arbeitete ich als Coach an der Interpretation zu den CD-Produktionen
von Vivian Kanner (Macho Diva, 2015) und Mai Horlemann (Endlich Allein, 2017 timezone records)