Vita

kinderbildBoris Steinberg
wurde Mitte der 60erJahre im ehemaligen West-Berlin geboren. Als Mitglied im Kinderkirchenchor kam er schon früh mit Musik und Gesang in Berührung. Als Teeny-Foto-Modell arbeite er für die Zeitschriften Pop-Rocky und Popcorn; doch so richtig startete der künstlerische Werdegang mitte der 80er Jahre durch seine Ausbildung zum Schauspieler an der privaten Schule von Margot Stein in Berlin.

Nach kleinen Engagements im Kleintheater in Bern, im Theater am Kurfüstendamm und im Berliner Opernpalais, begann die wilde Chanson Zeit im neuen Berlin der 90er Jahre. Sein erstes Gesangsengagement führte ihn in die legendäre Lützower Lampe, wo auch Desirée Nick engagiert war und wo Gastgeberin Karmeen mit ihrer atemberaubenden Stuhlakkrobatik begeisterte.

poprocky- model-22In der sich rasant entwickelnden Chanson-Szene seiner Stadt, ersang sich Boris Steinberg, Ton für Ton, seinen eigenen Stil prägend, mit selbst geschriebenen Liedern und Texten, einen festen Platz in der sogenannten “Neuen Berliner Chansonszene„. Der erste TV-Auftritt führte in sogleich in den ZDF-Fernsehgarten, auch in Talkshows, u.a zur damaligen Jörg Pilawa Show.

Unzählige Konzerte in Berliner Szeneläden und Theatern waren die Folge, wie z.B. im UNART, dem BKA Theater, im FRANNZ CLUB , der BAR JEDER VERNUNFT, bis hin zum GRÜNEN SALON der Volksbühne. Bundesweite Konzerte und Tourneen führten ihn sogar mehrmals nach Polen und Finnland.

Zehn Jahre lang war er Veranstalter des Berliner Chansonfestes, gab Kollegen ein Podium und machte das Fest weit über Berlin hinaus zu einem Begriff, für das anspruchsvolle Lied, in einer Zeit, wo man überall nur noch Comedy wollte.

Steinberg-Boris

vita_12

Mit seinen heimlichen Radiohits “Fallschirmspringer„ und “Unter meiner Haut„ fand er den Weg zu Beginn der 2000er Jahre ins Radio, behielt sich aber bis heute jenen Freiraum, der es ihm ermöglicht, unabhängig zu arbeiten, wobei ihm seine Plattenfirma duo-phon-records, stets zur Seite stand. 2010 erscheint sein erstes Buch Alles Chanson, in dem er seine ersten Chanson-Schritte im Berlin der 90er Jahre schildert.

B.S. engagiert sich für den Erhalt des Genre Chanson in den Medien und ist auch bei der Aktion zur Quotenregelung für den Bereich Chanson mit von der Partie. Als monatlicher Gastgeber des Salon-Chanson in Berlin, von 2010 bis 2017, gab er  weiterhin Kollegen ein Chanson-Podium. Und so wurde ihm für seine Chanson-Verdienste im Herbst 2012 der Goldene Rabe verliehen. Ein Preis des Berliner Chansonfest Komitees.

Im November 2015 erschien die neunte CD “ Wilde Pferde in meinem Körper“ von B.S. bei dem Label Timezone.

 


 

Festivals:                                                                                                                                                                                           

  • Chansonfest Berlin 
  • Weill-Festspiele Dessau 
  • Literaturfestival in den Jurten Berlin
  • Chansontage Hamburg
  • Bardentreffen Nürnberg
  • Zarah‑Chansonfest Frankfurt/Main 
  • Chansonfest Trier
  • Polonica Chansonfestival Köln
  • Chansontage Brandenburg a.d.Havel
  • Schöner Lügen Festival /Heidelberg